Home   Kontakt   Datenschutz  de no en    
  Angebote   Aktuelles / Veranstaltungen   Mitmachen   Verein   Adresse   Bildergalerie  

Mittagstisch
Soziale Beratung
Berufliche Beratung
Offene Sprechstunde
Deutsch als Zweitsprache
AU Zergle - Sozialbetreuung
Nähprojekt Butterfly
Nachbarschaftsgarten Mühlenweg
Nachbarschaftsgarten Berchen
Gemeinsam Garten
Essbares Konstanz
Repair Café
Pflegeberatung

cmslight

Anschlussunterkunft Zergle

Unsere Arbeit in der Anschlussunterbringung für Geflüchtete im Zergle

Johanna Geiger hat seit Mai 2018 die Sozialbetreuung in der AU übernommen. Sie ist seither einige Stunden in der Woche dort. Sie möchte durch ihre Arbeit Diskriminierung und Ängste abbauen und die Integration der Geflüchteten fördern.

Ihre Aufgaben sind:
  • Information aller Bewohner/innen über bestehende niederschwellige Angebote im Wohnumfeld und andere Einrichtungen (also Jugendtreff Berchen, Startpunkt Wollmatingen/Treffpunkt Berchen, Treffpunkt Öhmdwiesen, SpielIdee Berchen)
  • Vermittlung von Bewohner/innen zu Angeboten im näheren Umfeld (z.B. zum Quartiersfrühstück für Nachbarn im Jugendtreff oder zum Startpunktcafé für Mütter im Treffpunkt Berchen)
  • Vermittlung zum Quartierszentrum, (z.B. zur beruflichen oder soziale Beratung, zum Deutschkurs…)

Johanna Geiger
  • Vermittlung in Freizeit- und Sportangebote (z.B. TV Konstanz, GemeinsamGarten, Café Mondial…)
  • Feste und Veranstaltungen im Begegnungsraum der AU Zergle: für Bewohner/innen und Nachbarn aus dem näheren Wohnumfeld
  • Wöchentliche oder monatliche Angebote im Begegnungsraum der AU Zergle zu planen und durchzuführen
  • Einzelne themenorientierte Projekte in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (z.B. ProFamilia)
  • Kontakt zu Ehrenamtlichen oder Gruppen, die den Raum für eine Aktion/ein Projekt nutzen möchten
  • Arbeit mit Ehrenamtlichen oder Gruppen, die Kontakt und Austausch mit Geflüchteten suchen

Bei Fragen oder Ideen kontaktieren Sie uns gerne. Der Schöne Begegnungsraum in der AU Zergle darf auch von Nachbarn genutzt und „bespielt“ werden, solange eine Person mit Fluchthintergrund daran teilnimmt.

Erreichbar ist Johanna Geiger über die Nummer: 0159 0527 2900 oder über das Quartierszentrum 07531-8020737